Sagt ja zum Leben

Video anschauen

BĀLAVAT liest

Sagt ja zum Leben
00:00 / 01:04
Lade...
Sagt ja zum Leben

Objekt, div. Materialien Durchmesser 22 cm

Sagt ja zum Leben

“Sagt ja zum Leben!“ ruft die Maus
und räumt den offnen Kühlschrank aus,
dieweil wir ernsthaft grad erwägen,
bewusst das Leben abzulegen,
weil dieses, völlig sinnentleert,
ins Totenreich schon jetzt gehört.
Denn Erdbeern her, Kondensmilch hin,
die Sinneslust macht nicht den Sinn,
den wir gesucht ein Leben lang,
bis dass es in Verzweiflung sank,
und wir nun, wie gesagt, erwägen,
durch Selbstmord dieses abzulegen.
Und zwar nicht, weil was fehlt im Leben.
Das hat im Überfluss gegeben!
Der Sinnesfreuden Überdruss
erzwang den folgenschweren Schluss:
Wir sind es satt, nur satt zu sein!
Es passt schon nichts mehr in uns rein,
denn Erdbeern hin, Kondensmilch her,
der Bauch ist voll, das Herz ist leer.
Vom Geist erst gar nicht mehr zu sprechen,
in dem der Ethik Schranken brechen
und Völlerei zur Lust hintreibt,
so dass nichts andres übrig bleibt,
als hemmungslos und pervertiert
im Schleim versunken, blutverschmiert,
wie, um uns selber zu verhöhnen,
in Lebenstodeslust zu stöhnen
und die Erfüllung dort zu suchen,
wo andere der Leere fluchen.

Da ruft das Mäuschen: “Seht nur her!
Die Tüte mit der Milch ist leer!
Ich schuf der Leere ‘Ja‘ zum Leben.
Den Inhalt müsst ihr selber geben.“

BĀLAVAT

 
Change Language