Im Jahr 2015 schrieb BĀLAVAT zur eigenen Person:

„1937 physisch, vital und mental zum x-ten Male unter irdischen Bedingungen in Erscheinung getreten, setzt er seit ca. mehr als 40 Jahren gewollte und selbsttätige Imaginationen zum Zwecke ihrer Realisation mit individuellen und universellen Auswirkungen ins zweieinhalbfach dimensionalisierte Modell.“

 

BĀLAVAT verstarb im Mai 2019.

 

Definition des Pseudonyms BĀLAVAT:

 

Der Begriff BĀLAVAT stammt aus dem Sanskrit, der alten indischen Schriftsprache, und bedeutet wörtlich: wie ein Kind, ein gottwesenhaftes Kindsein. Es ist der Zustand reinen und frohen Freiseins von drückendem Verantwortungsbewusstsein beim Handeln;

keine gefühllose Verantwortungslosigkeit, sondern ein überethisches Loslassen seiner Ich-Idee, um darüber hinauswachsen zu können.

Balavat Pressefoto
Change Language